, SpVgg 1958 Trier OFFICE

D-Junioren KM-Quali Staffel II: SpVgg 1958 Trier D2 -:- FSV Trier Tarforst II 6:1

Vorwärts heißt die Devise. Solide D2 besiegt Tarforst souverän.

Mit breiter Brust vom 4:0 Sieg in Mehring traten um 13:15 die Löwen der D2 gegen den FSV Trier-Tarforst an.

Der Gegner zeigte allerdings ähnlich wie die Leiwener gleich zu Beginn, dass er eine ähnlich hart zu knackende Nuss sein würde.
Bis zur Minute 7 ging das Spiel hin und her, mit leichten Vorteilen für die Löwen.
Dann ein Einwurf, 2 Stationen, Mathis passt auf Elias, der macht ihn rein. 1:0

Eine Minute später zeigen die Tarforster erneut ein schnelles Konterspiel. Doch Lars hat als letzter Mann heute einen bärenstarken Tag, bedrängt den Angreifer noch entscheidend. Dieser findet seinen Meister in Maurice, der sehr gut hinausläuft und den Schuss erfolgreich ablenkt. Der folgende Corner ist allerdings auch heiß, Kimi klärt vor der Linie.
 
11. Min.: Eine Mittelfeldstaffette, Felix kommt frei zum Schuss, Aufsitzer links unten 2:0. Richtig schön getroffen, nichts zu machen für den Tarforster Keeper.
 
16. Min. Das 2:1 aus einem Gestocher ist mindestens abseitsverdächtig, lautstarker Hinweis von Chrissi Guth und der Eltern, die auf Höhe standen. Aus der Refereeposition schwer zu sehen. Schiri Oberbillig von der SpVgg bleibt regelgetreu bei seiner Tatsachenentscheidung und gibt den Treffer. Gelebte Fairness am Löwencampus. Und ehrlich? Lieber Emotionen statt Videoschiri!

Gleich drauf in der 17. Min. Mathis mit einem Weitschuss. Latte! Die Löwen drücken weiter.
Dann die 22. Minute, Aktion "sehenswert":
Kimi marschiert unaufhaltsam rechts durch und legt zur letzten Schnittstelle in die Mitte ab: 3:1, Tor Aaron
Dann gleich das 4:1. Felix im Nachsetzen und das 5:1 wieder Aaron nach kurzer Abwehr des Tormanns.
So schnell kann man auf einem Phone nicht schreiben, wie die Löwen gerade Torhunger haben.

2. Halbzeit
41. Min.: Steilpass auf Elias, der gewinnt das Laufduell gegen den großen Verteidiger und chippt den ball mit der Fußspitze am Tornann vorbei. 6:1
 
Elias fällt danach im 1:2 (ja, es waren 2 Gegenspieler) beim Konter, unser Schiri gibt Vorteil. Also den "Heimschiedsrichter" kann uns heute definitiv keiner vorwerfen. Geschenkt hätten wir uns lieber die Minute drauf, in der nicht Fußball gespielt wurde.
Das Spiel bleibt intensiv, wird aber dann kämpferischer mit weniger Höhepunkten.
48. Min.: Stange von Joel, das war knapp. 
In der Endphase dann noch ein Corner, der Tarforster Tormann greift daneben. Der Ball, ganz heiß, geht allerdings vor den Stangen hoch an Freund und Feind vorbei....

Die D2 Löwen marschieren also weiter und machen einen immer stabileren Eindruck. Auch diese Leistung heute verdient ein Pauschallob, war sie doch schon auch ein bisschen ein Gradmesser.
Wir bedanken uns beim FSV Tarforst mit seinen Trainern für das faire Spiel.


12.09.2020 / 13:15
D-Junioren KM-Quali Staffel II: SpVgg1958 Trier D2 -:- FSV Trier Tarforst II
Ergebnis: 6:1 (5:1) fussball.de
Tore: Elias (2), Aaron (2), Felix (2)
Schiedrichter: Peter Oberbillig (SpVgg)
Rasenplatz, Trier-Feyen, Clara-Viebig-Str., 54294 Trier