, Apel Ulrich

Keine Niederlage für den Löwennachwuchs am Wochenende

Wichtiger Punktgewinn für die D II in Tarforst, beide E Jugend Mannschaften mit Kantersiegen, D I mit wichtigem Dreier im Kellerduell

E- Jugend Kreisklasse Staffel IX 

DJK St. Matthias - Spvgg 1958 Trier e.V. II   08.10.2022   0:22 (0:13)

Die Jüngsten der Löwenfamilie feierten den höchsten Sieg am Wochenende. In einer mehr als einseitigen Begegnung fielen die Tore im Minutentakt. Die Jungs von Jörg Thome kombinierten sich immer wieder durch die überforderte Hintermannschaft der DJK und liessen dem bedauernswerten Torhüter ein ums andere Mal keine Chance. Bewundernswert war die Moral der DJK Mannschaft, die sich trotz der hohen Niederlage nie aufgab und ihr Bestes versuchte zu geben.

E-Jugend Kreisklasse Qualistaffel II

JSG Bekond - Spvgg 1958 Trier e.V.   08.10.2022   0:12 (0:5)

Die JSG hielt die Löwen gut fünf Minuten in Schach. Danach hatte sich die Mannschaft von Medhanie auf dem gut bespielbaren Rasenplatz gefunden und ging in Führung. Die E I versuchte sich immer wieder spielerisch in Position zu bringen und scheiterte das Ein oder Andere Mal am Bekonder Keeper. Bis zur Halbzeit schraubte sie das Ergebnis auf 5:0 hoch. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild , eine sich tapfer wehrende JSG, die am Ende dem schnellen Spiel der Spvgg nicht gewachsen war und mit 0:12 verlor. Die Jungs von Medhanie Tesfai spielten Sonntag beim SaarLorLux Herbstcup in Halberg Brebach und schnitten mit dem 6.Platz sehr gut ab.(s.Extrabericht)

D- Jugend Bezirksliga

FSV Trier Tarforst - Spvgg 1958 Trier e. V. II   08.10.2022   4:4 (2:1)

Nach acht Minuten befèrchtete man im Löwenlager schon das Schlimmste, denn der FSV legte los wie die Feuerwehr und führte bis dato schon 2:0. Chancen im Minutentakt hätten das Ergebnis durchaus noch höher ausfallen lassen kénnen, doch mit GLück und Geschick verhinderte die Spvgg weitere Treffer. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit verkürzte die Mannschaft von Leon sogar auf 1:2. Die Spvgg kam hochmotiviert aus der Halbzeitpause zurück und erzielte den Ausgleich in Minute 32.. Nur vier Minuten später konnte sie erstmals in Führung gehen. Diese Führung hielt nur fünf Minuten, denn Tarforst machte Druck und erzielte den Ausgleich. Bis fünf Minuten vor Ende der Partie wog das Spiel hinundher. In der 55. Minute ging die Löwentruppe erneut in Führung. Allerdings hielt die Freude darüber nicht lang, denn fast postwendend kassierte sie wieder den Ausgleich. Am Ende war Trainer Leon froh über den Punktgewinn, denn nach seiner Aussage hätte man in der ersten Halbzeit durchaus schon viel höher in Rückstand liegen können. Zollte seiner Mannschaft aber seine Anerkennung, dass sie trotz des schnellen Rückstands sich nochmals aufrappelte und am Ende einen wichtigen Punktgewinn landete.

D- Jugend Rheinlandliga 

Spvgg 1958 Trier e.V. - JFV Schieferland   08.10.2022   4:0 (1:0)

Ein wichtiger und verdienter Sieg bilanzierten die Verantwortlichen der Spvgg nach dem Spiel. Wie im Vorbericht erwähnt , war die Ausgangslage für beide Mannschaften fast identisch und man konnte von einem Sechspunkespiel sprechen. Es dauert eine Weile bis die Mannschaft von Christian Guth in die Partie kam, hatte dann allerdings in kürzester Zeit mehrmals die Möglichkeit in Führung zu gehen. Nach knapp einer Viertelstunde war es dann aber soweit und die Löwen konnten durch einen Abstauber die Führung erziele. Bis zur Halbzeit versäumte man es aber diese auszubauen. In Hälfte zwei lief es dann besser und man nutzte weitere Möglichkeiten zum am Ende auch in dieser Höhe verdienten Sieg von 4:0.

C- Jugend Bezirksliga

Spvgg 1958 Trier e.V. - JSG Dauner Land   08.10.2022   4:1 (1:0)

Unsere U14 bleibt weiterhin ungeschlagen und kletterte aufgrund der einen mehr gespielten Partie an Schweich vorbei an die Tabellenspitze. Die Löwen begannen druckvoll und erzielten nach zwanzig Minuten den Führungstreffer. Bis zur Halbzeit bleib es dabei. Eine Unaufmerksamkeit zu Anfang der zweiten Hälfte nutzte die Dauner Mannschaft zum Ausgleich. Doch nur kurze Zeit später stellte die Spvvg den alten Abstand wieder her. Die Jungs von Mo und Iman besinnten sich jetzt wieder ganz auf ihr spielerisches Können und legten in Minute 55. und 56. mit einem Doppelschlag nach. Am Ende war es ein verdienter 4:1 Sieg gegen zu harmlose Dauner.